Hafen­management

Mit Gründung der Neckarhafen Plochingen GmbH im Jahr 1954 war der Weg für die Hafenstadt Plochingen frei. Allerdings ließ der erste Spatenstich auf dem Hafenbauplatz dann noch rund 10 Jahre, bis zum 29.04.1964, auf sich warten. Am 12.07.1968 wurde die Fertigstellung des Hafens und dessen Einweihung gefeiert – nun war Plochingen an das Wasserstraßennetz Europas angeschlossen.

Die Gesellschaftsstruktur der Neckarhafen Plochingen GmbH weist über 40 Gesellschafter auf, insbesondere privatwirtschaftliche Unternehmen sowie umliegende Landkreise, Städte und Kommunen.

Der Plochinger Hafen zählt heute zu den wichtigen Wirtschaftsstandorten der Region und ist für die Zukunft bestens aufgestellt. Für den Hafen wurde eine langfristige Hafenentwicklungsstrategie entwickelt, in der die Ziele und Perspektiven für die kommenden Zeiten aufgezeigt werden. Mit Hilfe von speziell für den Neckarhafen Plochingen herausgearbeiteten Handlungsempfehlungen kann in den nächsten Jahre die Aufgabe, sich als logistischer Knotenpunkt und trimodaler Umschlaghafen für die Wirtschaft im mittleren Neckarraum und darüber hinaus zu positionieren, gemeistert werden.

Die Verwaltung des Hafens obliegt der Neckarhafen Plochingen GmbH. Sie ist zuständig für die Instandhaltung der Infrastruktur, insbesondere für die Unterhaltung der Wasser- und Uferflächen und der Gleisinfrastruktur.

Die weitestgehend im Besitz der Stadt Plochingen befindlichen Hafengrundstücke werden den Unternehmen mittels langfristiger (Erb-) Pachtverträge überlassen. Die Nutzung und die notwendige Suprastruktur liegen in der Verantwortung der einzelnen Unternehmen.